Ben bei Yoga-Meditation für Achtsamkeit

Lieber Santa, lieber Nikolaus,

wir schreiben den 4. Advent. Die Vorweihnachtszeit ist nicht mehr länger Vor-, sondern Weihnachtszeit. Leider wird für viele Menschen der Stress damit nicht weniger. Auch ihr hattet in den vergangenen Wochen viel zu tun. Deshalb wollen wir uns heute noch einmal einen Augenblick nehmen, um euch das Thema Achtsamkeit bewusst zu machen. Achtsamkeit bedeutet für jeden von uns etwas anderes – ich möchte euch heute erzählen, wie ich auf mich achte.

Ich bin einer dieser Menschen, die den Alltag bewältigen, indem sie von Reise zu Reise denken und leben. Reisen ist, ebenso wie Achtsamkeit, dabei etwas ganz Individuelles. Für manche ist es die Woche All-Inclusive im Beach Club, für andere ist es der Wochenendtrip in die Großstadt, für wieder andere ist das Reisen mit Anstrengung verbunden und sie vergessen, dass sie eigentlich abschalten wollten.

Für mich sind es verschiedene Orte, Lebensweisen und immer wieder die Feststellung, dass wir Menschen – egal wo und wie wir leben – doch irgendwie alle dieselben Ängste und Träume haben. Es sind Gerüche, Geräusche und Farben, die meine Sinne schärfen und mir Energie geben. Ich kehre von jeder Reise mit neuen Erfahrungen, neuen Ideen und Möglichkeiten und einem Haufen Motivation zurück.

Reisen bedeutet für mich Offenheit und eine Welt, in der das was uns voneinander unterscheidet, Inspiration und persönliche Entwicklung fördert und nicht Intoleranz und Vorurteile. Beim Reisen erfährt man viel über sich. Man wagt, man vertraut Fremden. Aber vor allem lernt man, sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen. Reisen ist für mich Freiheit und gleichzeitig das Gefühl von Kontrolle über die Art und Weise, wie ich mein Leben leben möchte.

Ich habe das große Glück, dass die GPI die Zukunft der Arbeit verstanden hat. Hier ist Work-Life-Balance nicht nur das großartige Buzzword. Hier ist angekommen, dass wir das Leben und die Arbeit miteinander verbinden können und nicht das eine über das andere stellen müssen. Neben den Kernbestandteilen von New Work – Selbstständigkeit und Handlungsfreiheit – ermöglichen mir vor allem flexible Arbeitszeitmodelle die Art von Selbstverwirklichung, die ich im Reisen finde.

Ich wünsche euch einen großartigen Urlaub!

Bleibt neugierig!

Eure Svenja Doll

Svenja @Cloud Gate (Anish Kapoor), Chicago, USA