Agile Trends 2021

Während eines Jahres, welches hätte nicht ereignisreicher sein können, entwickelt sich die Welt der Agilität weiter, da Unternehmen umso mehr nach besseren Wegen der Planung und Ausführung von Arbeit suchen. Ich möchte einige meiner persönlichen Beobachtungen und Vorhersagen teilen, die auf meinen Erfahrungen und dem Ohr auf der Schiene gründen.

 

Wir werden mehr verteilte agile Teams sehen als je zuvor

Da Unternehmen weiterhin die Globalisierung der Produktentwicklung erforschen und auch in Krisenzeiten nutzen, werden Teamressourcen in verschiedenen Regionen der Welt rekrutiert, um sich der “Agilen Revolution” anzuschließen. Warum ist das wichtig? Die meisten Unternehmen, die neu in der agilen Entwicklung sind, werden wahrscheinlich Schwierigkeiten haben, die Vorteile von „Agile“ mit einem entfernten, virtuellen Team zu erreichen, weil es einen ganz anderen Ansatz erfordert.

Wie Sie sich vielleicht erinnern, wurde die agile Entwicklung ursprünglich für Teams an einem Ort konzipiert, die schnell kommunizieren und sehr effizient auf veränderte Bedingungen reagieren können. Mit der zusätzlichen Herausforderung der räumlichen Entfernung müssen Teams andere Maßnahmen ergreifen, um diese Hürde zu überwinden und möglichst die gleiche Dynamik eines Teams an einem gemeinsamen Standort zu replizieren. Das ist an und für sich schon eine große Herausforderung. Im Zuge der Pandemie haben sich jedoch einige starke Player am Markt etabliert, und unterstützen die Teams dabei dieser gerecht zu werden.

 

Agiles Projektmanagement ist nicht mehr optional

Im Jahr 2019 hat das Project Management Institute (PMI) mit der Ankündigung der Übernahme von Disciplined Agile (DA) gezeigt, dass es den sich ändernden Marktbedingungen Rechnung tragen will. Obwohl diese Akquisition noch nicht zu größeren Änderungen an PMIs Trainings- oder Zertifizierungsprogrammen geführt hat, kündigte PMI eine Änderung am Zertifizierungsprogramm Project Management Professional (PMP) an, der größten und beliebtesten Zertifizierung für Projektmanager weltweit.

Die Änderung wurde am 1. Juli 2020 umgesetzt und besteht aus einer Verfeinerung des Inhalts und des Umfangs der Zertifizierungsprüfung; die PMP-Prüfung wird von den Teilnehmern erwarten, dass sie mit einer Vielzahl von Projektausführungsmodellen vertraut sind, darunter traditionelle Wasserfall-, hybride und agile Methoden. Dies stellt eine große Veränderung in der PMI-Strategie für den Wissensbereich des Projektmanagements dar. Projektmanager müssen nun zumindest mit agilen Konzepten vertraut sein, um zertifiziert zu werden. Diese Änderung zeigt die Allgegenwärtigkeit von „Agile“, seine Popularität sowie seinen Erfolg.

 

Teamagilität war gestern – wir brauchen organisatorische Agilität

Das Konzept der agilen Teams gibt es seit den späten 1990er Jahren, wirklich formal wurde es 2001 mit der Veröffentlichung des „Agile Manifesto“ für agile Softwareentwicklung. Das bedeutet, dass es diese Prinzipien schon seit mindestens 20 Jahren gibt. Die meisten Organisationen haben “verstanden” worum es bei agilen Teams geht. Sie befähigen selbstorganisierte Teams, ihr Bestes zu geben. Der Trend in diesem, wie bereits im letzten Jahr geht jedoch dahin, agile Praktiken in der gesamten Organisation anzuwenden, nicht nur im Engineering oder der Produktentwicklung. Lesen Sie hierzu auch meinen Blog-Beitrag Agile Transformation: Von agilen Teams zur agilen Organisation.

Dieser Trend zeigt sich in den jüngsten Anpassungen verschiedener Frameworks, darunter das Scaled Agile Framework (SAFe Version 5.0), das im Januar 2020 veröffentlicht wurde und dem Scrum Guide 2020. Dieses Update von SAFe enthält eine wichtige Ergänzung, die als “Business Agility” bezeichnet wird. Darüber hinaus hat eine andere Organisation, Scrum at Scale, White Papers über die Anwendung des Scrum@Scale-Modells zur Verbesserung der organisatorischen Agilität veröffentlicht.

Dieser und ähnliche Trends ist ein Beweis dafür, dass es nicht mehr “neu” oder “cool” ist, erfolgreiche agile Engineering-Teams zu betreiben. Denn viele Unternehmen, die diese Praktiken beherrschen, denken nun den nötigen Schritt weiter. Dieser ist die Ausweitung der Praktiken auf andere Funktionen des Unternehmens, wie z.B. HR, Business Operations, Einkauf und Vertrieb. Die Fähigkeit, eine “Agile Organisation” zu betreiben, scheint das nächste Unterscheidungsmerkmal für Unternehmen zu sein, die sich in diesem sich ständig verändernden Markt einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und erhalten wollen.

 

Mehr Trainings- und Beratungsangebote für Agile Coaching und Digitale Transformation

Mit dem stetigen Wachstum der Unternehmen, die sich zur Einführung agiler Praktiken verpflichtet haben, wird die Nachfrage nach erfahrenen Agile Coaches weiter steigen. Ebenso werden die Angebote zur Begleitung der Digitalen Transformation zunehmen. Das bringt eine interessante Herausforderung mit sich: Wem kann man vertrauen?

Viele Beratungsunternehmen haben nur wenig Erfahrung mit der Durchführung erfolgreicher agiler Transformationen, ganz anders die GPI. Greifen Sie auf unseren vollen Erfahrungsschatz zurück, lernen Sie uns kennen. Treffen sie mit definierten Werten und digitalen Strategien die richtige Entscheidung – Gemeinsam mit uns. Denn wir sind „Empower People“!

Ich bedanke und verabschiede mich mit den Worten der Trainerlegende John Wooden: “Failure is not fatal, but failure to change might be.”